Jahresberichte


Jahresbericht 2012

Zu unserem grossen Bedauer wurde im Herbst 2011 die von uns unterstützte Internat für geistig zurückgebliebene Kinder in Calarasi von Bildungsministerium geschlossen. Durch der Iniziative von unseren Parter AO „Filocalia“, vor allem von Larisa Ciobanu, wurde das Gewächshaus und weiteren methodischen Gütern aus Calarsi an das Jugendgefängnis in Lipcani übergegeben. Wir freuen uns, dass unsere Bemühungen den Menschen weiterhelfen können.


Fotos Larisa Ciobanu, 03.2012

Fotos Larisa Ciobanu, 05.2012


Bei meiner Reise nach Moldau im Oktober 2012 konnte ich das erfolgreich ausgefühltes Projekt „Einrichtung und Ausstattung eines Therapieraumes für Sehbehinderte am technischen Lyzeum für Sehbehinderte in Chisinau“ besichtigen. Das Ergebnis war so beeindruckend, dass das Bildungsministerium diesem Raum einen Status als republikanische methodische Kabinet, als Beispiel für alle Blindenschulen der Republik, vergeben hat. Wir sind auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis,. Der Blindenverein der R. Moldau und das Lyzeum haben ihre Projektsaufgaben sehr ernst genommen und erfühlt. Dafür danken wir ihnen.


Fotos Larisa Celan, Herbst 2012.


Für das Jahr 2012 haben wir zwei Projektvorschläge von unseren Partnern vor Ort in Betracht gezogen. Auf der Jahresversammlung im Mai 2012 wurde der Vorschlag von einer Kinderkunstschule aus der Hauptstadt angenommen. Die hat sich eine Computerklasse gewünscht. Wir finden, dass für die weitere professionelle Zukunft der hochbegabten Kinder der R.Moldau eine moderne Ausbildung sinnvoll ist. Allerdings wird der Projektanfang verzögert. Diesmal möchte das Bildungsministerium unser Projekt mitfinanzieren. Und wir warten auf die republikanische Budgetannahme in der zweiten Lesung. Damit planen wir bis Ende September 2013 das Projekt zu Stande zu bringen. Damit ist geplant 7100 Euro, so viel wie wir auf dem DMG Konto momentan haben, dank Ihrer Spenden bis zum letzten Cent in das letzte Projekt in Moldau auszugegeben. Über das Projektergebnis werde ich zusätzlich informieren.

Ich bin endgültig in die Schweiz umgezogen und werde auch meine Hilfstätigkeit in Moldau von hier aus fortsetzen. Leider habe ich während all dieser Jahre es nicht geschafft, eine/n Nachfolger/in, für die Erhaltung der Deutsch-Moldauischen Gesellschaft in München zu finden. So werden wir mit dem Finanzbericht für das Finanzamt für Körperschaften im November 2013 die Tätigkeit der DMG abschließen müssen.

Im Namen der Deutsch-Moldauischen Gesellschaft und im Namen aller Bedürftigen, denen Sie durch Ihre finanzielle Unterstützung geholfen haben, bei allen, die uns während alle dieser Jahre unterstütz haben, möchte ich mich von Herzen bedanken. Wir haben sehr viel in dieser Zeit geschafft und vielen Menschen helfen können. Ich wünsche Ihnen, gesund zu bleiben und sich an die zu erinnern, denen es schlechter als uns geht. Ich möchte mich auch bei allen freiwilligen und ehrenamtlichen Mitarbeitern der DMG und unseren Partnern herzlich zu danken.
Mariana Scvortova (Präsidentin der DMG)



Jahresbericht 2012 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2011 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2010 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2009 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2008 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2007 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2004 von Ralf Schäfer