Jahresberichte


Jahresbericht 2007

im Namen der Deutsch-Moldauischen Gesellschaft möchte ich mich bei allen, die uns finanziell unterstützt haben, ganz herzlich bedanken! Ich möchte Ihnen versichern, dass 96 Cent von jedem gespendeten Euro  unmittelbar bei den Bedürftigen angekommen sind. Die Verwaltungskosten der DMG in Deutschland sind 0,7% der finanzierten Projekte. Die DMG hat keine Angestellten oder Mitarbeiter auf Kontraktbasis, die ganze Tätigkeit wird ehrenamtlich gemacht. Dafür möchte ich mich auch ganz herzlich bei unseren Helfern bedanken, sowie bei unseren Partnern Schmitz Hille Stiftung und AO Filocalia aus Moldau. Seit 2006 haben wir unsere Projekte im Norden Moldaus, in der weit von der Hauptstadt entfernten Gemeinde Zgurita, konzentriert. Seit unserem ersten Projekt im Jahr 2006 haben wir dort nicht nur eine passive Hilfsempfangsbereitschaft, sondern auch eine Hilfsbereitschaftsstimmung in der Bevölkerung, und auch von der Gemeinde- und Schulverwaltung, bemerkt. Das hat uns für  weitere Projekte in der Gemeinde Zgurita motiviert.


Foto Zgurita 2006
Die bedauerliche wirtschaftliche und soziale Lage in Moldau und die dadurch bedingte  Armut und Hoffnungslosigkeit hat den arbeitsfähigen Teil der Bevölkerung aus dem Dorf ins Ausland zum Geldverdienen getrieben. So treten solche soziale, vorher unbekannte Probleme auf, wie Voll - oder Halbweisen, oder  Kinder, die von Großeltern erzogen werden, die oft selber Unterstützung brauchen.

Foto Zgurita 2007
Seit einem Jahr funktioniert die Schule der Gemeinde als ein Zentrum, in dem die Schüler  ihre praktischen Fertigkeiten, Kreativität und den Bezug zum traditionellen Handwerk entwickeln, so wie eine praktische Berufsorientierung und Berufsausbildung bekommen.  Außerdem wird dadurch der Alltag der Kinder außerhalb der Schulzeit mit einer kreativen Beschäftigung organisiert, was die Kinder von der Strasse, Kriminalität, Alkoholismus, Drogen und Prostitution fern hält.


Gleichzeitig haben wir die Anpflanzung von Johanessbeeren auf  7 Ha. Land finanziert,  was 5 Familien eine Existenzgründung ermöglicht.

Auch mit Ihrer Unterstützung wird derzeit das Projekt „Betreuung der 42 allein stehenden, alten, bedürftigen Menschen“ realisiert. (Über den Projekteinlauf können Sie unter www.de-mo-g.de erfahren).


Wir planen noch in diesem Jahr die Unterstützung von 7 Familien, die sich mit der landwirtschaftlichen Tätigkeit ihre Existenz finanzieren möchten. So können die Menschen ihren Unterhalt vor Ort verdienen ohne die eigenen Häuser und Familien verlassen zu müssen.

Mariana Scvortova
(Kommissarische Präsidentin der DMG)



Jahresbericht 2012 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2011 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2010 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2009 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2008 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2007 von Mariana Scvortova

Jahresbericht 2004 von Ralf Schäfer